LLU Lexikon der Luxemburger Umgangssprache
 
Avertissement bis Azeng (Bd. 1, Sp. 26 bis 27)
 
Avertissement, m., 1° die Warnung, Mahnung; 2° der Mahnungszettel. — Engl. advertisement; Kil. Aduertissement.
 
Avis, m. — Ech se' net vun eerem avis, ich theile ihre Ansicht nicht, ich bin nicht ihrer Meinung, je ne suis pas de votre avis.[S. 27]
 
Avortement, m., expulsion du fœtus avant qu'il soit viable, die Fehlgeburt, Frühgeburt, das Abortiren. — Lat. abortus; ital. aborto.
 
Avortéren, part. avortéert, avorter, accoucher ou mettre bas avant terme, fehlgebären, vor der Zeit gebären, abortiren. — Lat. abortare; engl. abort; ital. abortire.
 
A vos für à vous (beim Trinken), Jhr Wohlsein!
 
Avoué, m., homme de loi, chargé de représenter auprès des tribunaux les parties plaidantes, der gerichtliche Sachwalter. — Engl. avowee.
 
A'weechen, part. a'geweecht, einweichen, tremper.
 
A'weechen (bras.), das Wasser einschlucken (vom Malze), reboire son eau.
 
Āx, pl. -en, f., die Art, la hache, cognée. — Obd. Aecks; holl. aks; engl. ax.
 
A'zand, pl. A'zènn, m., der Augenzahn, Augzahn, l'œillère.
 
Azeng, f. (écon. rur.), die Äßung, Aßung, der eingeschlossene Weideplatz, die verhägte Weide, le clos servant de pâturage. — Lat. esca, Futter.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

© 2010 - Projekt LexicoLux des Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises der Universität Luxemburg, in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften an der Universität Trier
Hinweis zum problematischen Wortgut