Informationssystem zur Grammatik des Luxemburgischen
falzen falzen (D) – agrafer (F)
Stammformen falzenfalztgefalzt
Kennzeichen regelmaessig Regelmäßiges Verb • Hilfsverb hunn • Konsonantenvereinfachung Endungen
abtrennen? ja/nein
Indikativ Aktiv
Präsens
echfalzen
dufalz
hien/si,hatt/etfalzt
mirfalzen
dirfalzt
sifalzen
Perfekt
echhugefalzt
duhuesgefalzt
hien/si,hatt/ethuetgefalzt
mirhugefalzt
dirhuttgefalzt
sihugefalzt
Plusquamperfekt
echhatgefalzt
duhasgefalzt
hien/si,hatt/ethatgefalzt
mirhategefalzt
dirhatgefalzt
sihategefalzt
Futur I
echwäert falzen
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gefalzt hunn
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Aktiv
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgéiffalzen
dugéifsfalzen
hien/si,hatt/etgéiffalzen
mirgéifefalzen
dirgéiftfalzen
sigéifefalzen
Konjunktiv II Perfekt
echhttgefalzt
duhssgefalzt
hien/si,hatt/ethttgefalzt
mirhättegefalzt
dirhttgefalzt
sihättegefalzt
Imperativ Partizip Infinitiv
Singularfalz!
Pluralfalzt!
gefalzt
falzen
B. Passiv
Indikativ Passiv
Präsens
echgigefalzt
dugëssgefalzt
hie/si,hatt/etgëttgefalzt
mirgigefalzt
dirgittgefalzt
sigigefalzt
Perfekt
echsigefalzt ginn
dubassgefalzt ginn
hien/si,hatt/etassgefalzt ginn
mirsigefalzt ginn
dirsiddgefalzt ginn
sisigefalzt ginn
Plusquamperfekt
echwargefalzt ginn
duwaarsgefalzt ginn
hien/si,hatt/etwargefalzt ginn
mirwaregefalzt ginn
dirwaartgefalzt ginn
siwaregefalzt ginn
Futur I
echwäert gefalzt ginn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gefalzt gi sinn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Passiv
Einfacher Konjunktiv II
echgif gefalzt
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgif gefalzt ginn
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Konjunktiv II Perfekt
echwier gefalzt ginn
duwiers
hien/si,hatt/etwier
mirwiere
dirwiert
siwiere
Wortbildung des Verbs: Präfixverben, Partikelverben
keine
Bemerkungen (intern)
None
© 2008.2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles