Informationssystem zur Grammatik des Luxemburgischen
gieden
Stammformen giedengietgegiet
Kennzeichen Unregelmäßiges Verb • Hilfsverb hunn • Konsonantenvereinfachung • Auslautverhärtung • Seltenes Verb Endungen
abtrennen? ja/nein
Indikativ Aktiv
Präsens
echgieden
dugiets
hien/si,hatt/etgiet
mirgieden
dirgiet
sigieden
Perfekt
echhugegiet
duhuesgegiet
hien/si,hatt/ethuetgegiet
mirhugegiet
dirhuttgegiet
sihugegiet
Plusquamperfekt
echhatgegiet
duhasgegiet
hien/si,hatt/ethatgegiet
mirhategegiet
dirhatgegiet
sihategegiet
Futur I
echwäert gieden
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gegiet hunn
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Aktiv
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgéifgieden
dugéifsgieden
hien/si,hatt/etgéifgieden
mirgéifegieden
dirgéiftgieden
sigéifegieden
Konjunktiv II Perfekt
echhttgegiet
duhssgegiet
hien/si,hatt/ethttgegiet
mirhättegegiet
dirhttgegiet
sihättegegiet
Imperativ Partizip Infinitiv
Singulargiet!
Pluralgiet!
gegiet
gieden
B. Passiv
Indikativ Passiv
Präsens
echgigegiet
dugëssgegiet
hie/si,hatt/etgëttgegiet
mirgigegiet
dirgittgegiet
sigigegiet
Perfekt
echsigegiet ginn
dubassgegiet ginn
hien/si,hatt/etassgegiet ginn
mirsigegiet ginn
dirsiddgegiet ginn
sisigegiet ginn
Plusquamperfekt
echwargegiet ginn
duwaarsgegiet ginn
hien/si,hatt/etwargegiet ginn
mirwaregegiet ginn
dirwaartgegiet ginn
siwaregegiet ginn
Futur I
echwäert gegiet ginn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gegiet gi sinn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Passiv
Einfacher Konjunktiv II
echgif gegiet
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgif gegiet ginn
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Konjunktiv II Perfekt
echwier gegiet ginn
duwiers
hien/si,hatt/etwier
mirwiere
dirwiert
siwiere
Wortbildung des Verbs: Präfixverben, Partikelverben
keine
Bemerkungen (intern)
None
© 2008.2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles