Informationssystem zur Grammatik des Luxemburgischen
htzen erhitzen (D) – rchauffer (F)
Stammformen htzenhtztgehtzt
Kennzeichen regelmaessig Regelmäßiges Verb • Hilfsverb hunn • Konsonantenvereinfachung Endungen
abtrennen? ja/nein
Indikativ Aktiv
Präsens
echhtzen
duhtz
hien/si,hatt/ethtzt
mirhtzen
dirhtzt
sihtzen
Perfekt
echhugehtzt
duhuesgehtzt
hien/si,hatt/ethuetgehtzt
mirhugehtzt
dirhuttgehtzt
sihugehtzt
Plusquamperfekt
echhatgehtzt
duhasgehtzt
hien/si,hatt/ethatgehtzt
mirhategehtzt
dirhatgehtzt
sihategehtzt
Futur I
echwäert htzen
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerten
dirwäert
siwäerten
Futur II
echwäert gehtzt hunn
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Aktiv
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgéifhtzen
dugéifshtzen
hien/si,hatt/etgéifhtzen
mirgéifenhtzen
dirgéifthtzen
sigéifenhtzen
Konjunktiv II Perfekt
echhttgehtzt
duhssgehtzt
hien/si,hatt/ethttgehtzt
mirhättegehtzt
dirhttgehtzt
sihättegehtzt
Imperativ Partizip Infinitiv
Singularhtz!
Pluralhtzt!
gehtzt
htzen
B. Passiv
Indikativ Passiv
Präsens
echgigehtzt
dugëssgehtzt
hie/si,hatt/etgëttgehtzt
mirgigehtzt
dirgittgehtzt
sigigehtzt
Perfekt
echsigehtzt ginn
dubassgehtzt ginn
hien/si,hatt/etassgehtzt ginn
mirsigehtzt ginn
dirsiddgehtzt ginn
sisigehtzt ginn
Plusquamperfekt
echwargehtzt ginn
duwaarsgehtzt ginn
hien/si,hatt/etwargehtzt ginn
mirwaregehtzt ginn
dirwaartgehtzt ginn
siwaregehtzt ginn
Futur I
echwäert gehtzt ginn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gehtzt gi sinn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Passiv
Einfacher Konjunktiv II
echgif gehtzt
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgif gehtzt ginn
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Konjunktiv II Perfekt
echwier gehtzt ginn
duwiers
hien/si,hatt/etwier
mirwiere
dirwiert
siwiere
Wortbildung des Verbs: Präfixverben, Partikelverben
iwwerhtzennohtzenunhtzen
Bemerkungen (intern)
None
© 2008.2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles