Informationssystem zur Grammatik des Luxemburgischen
kieren fegen (D) – balayer (F)
Stammformen kierenkiertgekiert
Kennzeichen regelmaessig Regelmäßiges Verb • Hilfsverb hunn Endungen
abtrennen? ja/nein
Indikativ Aktiv
Präsens
echkieren
dukiers
hien/si,hatt/etkiert
mirkieren
dirkiert
sikieren
Perfekt
echhugekiert
duhuesgekiert
hien/si,hatt/ethuetgekiert
mirhugekiert
dirhuttgekiert
sihugekiert
Plusquamperfekt
echhatgekiert
duhasgekiert
hien/si,hatt/ethatgekiert
mirhategekiert
dirhatgekiert
sihategekiert
Futur I
echwäert kieren
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gekiert hunn
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Aktiv
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgéifkieren
dugéifskieren
hien/si,hatt/etgéifkieren
mirgéifekieren
dirgéiftkieren
sigéifekieren
Konjunktiv II Perfekt
echhttgekiert
duhssgekiert
hien/si,hatt/ethttgekiert
mirhättegekiert
dirhttgekiert
sihättegekiert
Imperativ Partizip Infinitiv
Singularkier!
Pluralkiert!
gekiert
kieren
B. Passiv
Indikativ Passiv
Präsens
echgigekiert
dugëssgekiert
hie/si,hatt/etgëttgekiert
mirgigekiert
dirgittgekiert
sigigekiert
Perfekt
echsigekiert ginn
dubassgekiert ginn
hien/si,hatt/etassgekiert ginn
mirsigekiert ginn
dirsiddgekiert ginn
sisigekiert ginn
Plusquamperfekt
echwargekiert ginn
duwaarsgekiert ginn
hien/si,hatt/etwargekiert ginn
mirwaregekiert ginn
dirwaartgekiert ginn
siwaregekiert ginn
Futur I
echwäert gekiert ginn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gekiert gi sinn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Passiv
Einfacher Konjunktiv II
echgif gekiert
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgif gekiert ginn
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Konjunktiv II Perfekt
echwier gekiert ginn
duwiers
hien/si,hatt/etwier
mirwiere
dirwiert
siwiere
Wortbildung des Verbs: Präfixverben, Partikelverben
auskierenerauskieren
Bemerkungen (intern)
None
© 2008.2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles