Informationssystem zur Grammatik des Luxemburgischen
klauen klauen (D) – voler (F)
Stammformen klauenklautgeklaut
Kennzeichen regelmaessig Regelmäßiges Verb • Hilfsverb hunn Endungen
abtrennen? ja/nein
Indikativ Aktiv
Präsens
echklauen
duklaus
hien/si,hatt/etklaut
mirklauen
dirklaut
siklauen
Perfekt
echhugeklaut
duhuesgeklaut
hien/si,hatt/ethuetgeklaut
mirhugeklaut
dirhuttgeklaut
sihugeklaut
Plusquamperfekt
echhatgeklaut
duhasgeklaut
hien/si,hatt/ethatgeklaut
mirhategeklaut
dirhatgeklaut
sihategeklaut
Futur I
echwäert klauen
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert geklaut hunn
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Aktiv
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgéifklauen
dugéifsklauen
hien/si,hatt/etgéifklauen
mirgéifeklauen
dirgéiftklauen
sigéifeklauen
Konjunktiv II Perfekt
echhttgeklaut
duhssgeklaut
hien/si,hatt/ethttgeklaut
mirhättegeklaut
dirhttgeklaut
sihättegeklaut
Imperativ Partizip Infinitiv
Singularklau!
Pluralklaut!
geklaut
klauen
B. Passiv
Indikativ Passiv
Präsens
echgigeklaut
dugëssgeklaut
hie/si,hatt/etgëttgeklaut
mirgigeklaut
dirgittgeklaut
sigigeklaut
Perfekt
echsigeklaut ginn
dubassgeklaut ginn
hien/si,hatt/etassgeklaut ginn
mirsigeklaut ginn
dirsiddgeklaut ginn
sisigeklaut ginn
Plusquamperfekt
echwargeklaut ginn
duwaarsgeklaut ginn
hien/si,hatt/etwargeklaut ginn
mirwaregeklaut ginn
dirwaartgeklaut ginn
siwaregeklaut ginn
Futur I
echwäert geklaut ginn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert geklaut gi sinn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Passiv
Einfacher Konjunktiv II
echgif geklaut
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgif geklaut ginn
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Konjunktiv II Perfekt
echwier geklaut ginn
duwiers
hien/si,hatt/etwier
mirwiere
dirwiert
siwiere
Wortbildung des Verbs: Präfixverben, Partikelverben
keine
Bemerkungen (intern)
None
© 2008.2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles