Informationssystem zur Grammatik des Luxemburgischen
reizen reizen (D) – agacer (F)
Stammformen reizenreiztgereizt
Kennzeichen regelmaessig Regelmäßiges Verb • Hilfsverb hunn • Konsonantenvereinfachung Endungen
abtrennen? ja/nein
Indikativ Aktiv
Präsens
echreizen
dureiz
hien/si,hatt/etreizt
mirreizen
dirreizt
sireizen
Perfekt
echhugereizt
duhuesgereizt
hien/si,hatt/ethuetgereizt
mirhugereizt
dirhuttgereizt
sihugereizt
Plusquamperfekt
echhatgereizt
duhasgereizt
hien/si,hatt/ethatgereizt
mirhategereizt
dirhatgereizt
sihategereizt
Futur I
echwäert reizen
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gereizt hunn
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Aktiv
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgéifreizen
dugéifsreizen
hien/si,hatt/etgéifreizen
mirgéifereizen
dirgéiftreizen
sigéifereizen
Konjunktiv II Perfekt
echhttgereizt
duhssgereizt
hien/si,hatt/ethttgereizt
mirhättegereizt
dirhttgereizt
sihättegereizt
Imperativ Partizip Infinitiv
Singularreiz!
Pluralreizt!
gereizt
reizen
B. Passiv
Indikativ Passiv
Präsens
echgigereizt
dugëssgereizt
hie/si,hatt/etgëttgereizt
mirgigereizt
dirgittgereizt
sigigereizt
Perfekt
echsigereizt ginn
dubassgereizt ginn
hien/si,hatt/etassgereizt ginn
mirsigereizt ginn
dirsiddgereizt ginn
sisigereizt ginn
Plusquamperfekt
echwargereizt ginn
duwaarsgereizt ginn
hien/si,hatt/etwargereizt ginn
mirwaregereizt ginn
dirwaartgereizt ginn
siwaregereizt ginn
Futur I
echwäert gereizt ginn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gereizt gi sinn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Passiv
Einfacher Konjunktiv II
echgif gereizt
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgif gereizt ginn
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Konjunktiv II Perfekt
echwier gereizt ginn
duwiers
hien/si,hatt/etwier
mirwiere
dirwiert
siwiere
Wortbildung des Verbs: Präfixverben, Partikelverben
ausreizen
Bemerkungen (intern)
None
© 2008.2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles