Informationssystem zur Grammatik des Luxemburgischen
Sprachauswahl  [lu] [de] [fr]

 

Trema-ë

Wenn durch Anfügen der Vorsilbe ge oder der Endung en eine Abfolge von drei eee entstehen würde, wird zur Verdeutlichung das erste, bzw. letzte e mit einem Trema versehen. Beispiele: gëeegent (nicht: geeegent), leeën (nicht: leeen). Nach Schanen/Zimmer (Band 3, 2006:59) wird das Trema zur Verdeutlichung auch vor ie gesetzt (gëiergert, nicht: geiergert). Diese Regelung hat allerdings noch keinen offiziellen Status.

 
InfinitivPartizipÜbersetzung
dreeŽn   drohen / menacer
eegnen gŽeegent eignen / Íre apte
eekelen gŽeekelt ekeln / dťgoŻter
eelzen gŽeelzt /
eenegen gŽeenegt einigen / s'arranger
eeteren gŽeetert eitern / suppurer
eichen   eichen / grauder, jauger
emailen   mailen / envoyer un email
endegen gŽendegt enden / finir
exteren gŽextert /
feeŽn   fegen /
freeŽn   sich freuen / se rťjouir
iergeren gŽiergert šrgern / agacer
ierwen gŽierft erben / succťder
iren gŽiert irren / errer
leeŽn   legen / poser
leien geleeŽn liegen / Íre couchť, se trouver
paweeŽn   pflastern / paver
schneeŽn   1) entšsten e Bam, eng Ho sch.; 2) im GestrŁpp einen Weg aushauen (Wald). /
seeŽn   sšgen / scier
spreeŽn   breiten / ťtendre
steeŽn   ersteigern / acheter qch. ŗ† l'enchŤre
streeŽn   streuen /
© 2008.2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles