Informationssystem zur Grammatik des Luxemburgischen
jucken jucken (D) – gratter (F)
Stammformen juckenjucktgejuckt
Kennzeichen regelmaessig Regelmäßiges Verb • Hilfsverb hunn Endungen
abtrennen? ja/nein
Indikativ Aktiv
Präsens
echjucken
dujucks
hien/si,hatt/etjuckt
mirjucken
dirjuckt
sijucken
Perfekt
echhugejuckt
duhuesgejuckt
hien/si,hatt/ethuetgejuckt
mirhugejuckt
dirhuttgejuckt
sihugejuckt
Plusquamperfekt
echhatgejuckt
duhasgejuckt
hien/si,hatt/ethatgejuckt
mirhategejuckt
dirhatgejuckt
sihategejuckt
Futur I
echwäert jucken
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gejuckt hunn
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Aktiv
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgéifjucken
dugéifsjucken
hien/si,hatt/etgéifjucken
mirgéifejucken
dirgéiftjucken
sigéifejucken
Konjunktiv II Perfekt
echhttgejuckt
duhssgejuckt
hien/si,hatt/ethttgejuckt
mirhättegejuckt
dirhttgejuckt
sihättegejuckt
Imperativ Partizip Infinitiv
Singularjuck!
Pluraljuckt!
gejuckt
jucken
B. Passiv
Indikativ Passiv
Präsens
echgigejuckt
dugëssgejuckt
hie/si,hatt/etgëttgejuckt
mirgigejuckt
dirgittgejuckt
sigigejuckt
Perfekt
echsigejuckt ginn
dubassgejuckt ginn
hien/si,hatt/etassgejuckt ginn
mirsigejuckt ginn
dirsiddgejuckt ginn
sisigejuckt ginn
Plusquamperfekt
echwargejuckt ginn
duwaarsgejuckt ginn
hien/si,hatt/etwargejuckt ginn
mirwaregejuckt ginn
dirwaartgejuckt ginn
siwaregejuckt ginn
Futur I
echwäert gejuckt ginn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gejuckt gi sinn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Passiv
Einfacher Konjunktiv II
echgif gejuckt
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgif gejuckt ginn
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Konjunktiv II Perfekt
echwier gejuckt ginn
duwiers
hien/si,hatt/etwier
mirwiere
dirwiert
siwiere
Wortbildung des Verbs: Präfixverben, Partikelverben
keine
Bemerkungen (intern)
None
© 2008.2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles