Informationssystem zur Grammatik des Luxemburgischen
pellen pellen (D) – peler (F)
Stammformen pellenpelltgepellt
Kennzeichen regelmaessig Regelmäßiges Verb • Hilfsverb hunn Endungen
abtrennen? ja/nein
Indikativ Aktiv
Präsens
echpellen
dupells
hien/si,hatt/etpellt
mirpellen
dirpellt
sipellen
Perfekt
echhugepellt
duhuesgepellt
hien/si,hatt/ethuetgepellt
mirhugepellt
dirhuttgepellt
sihugepellt
Plusquamperfekt
echhatgepellt
duhasgepellt
hien/si,hatt/ethatgepellt
mirhategepellt
dirhatgepellt
sihategepellt
Futur I
echwäert pellen
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gepellt hunn
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Aktiv
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgéifpellen
dugéifspellen
hien/si,hatt/etgéifpellen
mirgéifepellen
dirgéiftpellen
sigéifepellen
Konjunktiv II Perfekt
echhttgepellt
duhssgepellt
hien/si,hatt/ethttgepellt
mirhättegepellt
dirhttgepellt
sihättegepellt
Imperativ Partizip Infinitiv
Singularpell!
Pluralpellt!
gepellt
pellen
B. Passiv
Indikativ Passiv
Präsens
echgigepellt
dugëssgepellt
hie/si,hatt/etgëttgepellt
mirgigepellt
dirgittgepellt
sigigepellt
Perfekt
echsigepellt ginn
dubassgepellt ginn
hien/si,hatt/etassgepellt ginn
mirsigepellt ginn
dirsiddgepellt ginn
sisigepellt ginn
Plusquamperfekt
echwargepellt ginn
duwaarsgepellt ginn
hien/si,hatt/etwargepellt ginn
mirwaregepellt ginn
dirwaartgepellt ginn
siwaregepellt ginn
Futur I
echwäert gepellt ginn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gepellt gi sinn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Passiv
Einfacher Konjunktiv II
echgif gepellt
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgif gepellt ginn
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Konjunktiv II Perfekt
echwier gepellt ginn
duwiers
hien/si,hatt/etwier
mirwiere
dirwiert
siwiere
Wortbildung des Verbs: Präfixverben, Partikelverben
keine
Bemerkungen (intern)
None
© 2008.2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles