Informationssystem zur Grammatik des Luxemburgischen
renken lenken (D) – amener (F)
Stammformen renkenrenktgerenkt
Kennzeichen regelmaessig Regelmäßiges Verb • Hilfsverb hunn Endungen
abtrennen? ja/nein
Indikativ Aktiv
Präsens
echrenken
durenks
hien/si,hatt/etrenkt
mirrenken
dirrenkt
sirenken
Perfekt
echhugerenkt
duhuesgerenkt
hien/si,hatt/ethuetgerenkt
mirhugerenkt
dirhuttgerenkt
sihugerenkt
Plusquamperfekt
echhatgerenkt
duhasgerenkt
hien/si,hatt/ethatgerenkt
mirhategerenkt
dirhatgerenkt
sihategerenkt
Futur I
echwäert renken
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gerenkt hunn
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Aktiv
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgéifrenken
dugéifsrenken
hien/si,hatt/etgéifrenken
mirgéiferenken
dirgéiftrenken
sigéiferenken
Konjunktiv II Perfekt
echhttgerenkt
duhssgerenkt
hien/si,hatt/ethttgerenkt
mirhättegerenkt
dirhttgerenkt
sihättegerenkt
Imperativ Partizip Infinitiv
Singularrenk !
Pluralrenkt!
gerenkt
renken
B. Passiv
Indikativ Passiv
Präsens
echgigerenkt
dugëssgerenkt
hie/si,hatt/etgëttgerenkt
mirgigerenkt
dirgittgerenkt
sigigerenkt
Perfekt
echsigerenkt ginn
dubassgerenkt ginn
hien/si,hatt/etassgerenkt ginn
mirsigerenkt ginn
dirsiddgerenkt ginn
sisigerenkt ginn
Plusquamperfekt
echwargerenkt ginn
duwaarsgerenkt ginn
hien/si,hatt/etwargerenkt ginn
mirwaregerenkt ginn
dirwaartgerenkt ginn
siwaregerenkt ginn
Futur I
echwäert gerenkt ginn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gerenkt gi sinn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Passiv
Einfacher Konjunktiv II
echgif gerenkt
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgif gerenkt ginn
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Konjunktiv II Perfekt
echwier gerenkt ginn
duwiers
hien/si,hatt/etwier
mirwiere
dirwiert
siwiere
Wortbildung des Verbs: Präfixverben, Partikelverben
arenkenausrenkenverrenken
Bemerkungen (intern)
None
© 2008.2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles