Informationssystem zur Grammatik des Luxemburgischen
rotzen rotzen (D)glavioter (F)
Stammformen rotzenrotztgerotzt
Kennzeichen Unregelmäßiges Verb • Hilfsverb hunn • Konsonantenvereinfachung Endungen
abtrennen? ja/nein
Indikativ Aktiv
Präsens
echrotzen
durotz
hien/si,hatt/etrotzt
mirrotzen
dirrotzt
sirotzen
Perfekt
echhugerotzt
duhuesgerotzt
hien/si,hatt/ethuetgerotzt
mirhugerotzt
dirhuttgerotzt
sihugerotzt
Plusquamperfekt
echhatgerotzt
duhasgerotzt
hien/si,hatt/ethatgerotzt
mirhategerotzt
dirhatgerotzt
sihategerotzt
Futur I
echwäert rotzen
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gerotzt hunn
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Aktiv
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgéifrotzen
dugéifsrotzen
hien/si,hatt/etgéifrotzen
mirgéiferotzen
dirgéiftrotzen
sigéiferotzen
Konjunktiv II Perfekt
echhttgerotzt
duhssgerotzt
hien/si,hatt/ethttgerotzt
mirhättegerotzt
dirhttgerotzt
sihättegerotzt
Imperativ Partizip Infinitiv
Singularrotz!
Pluralrotzt!
gerotzt
rotzen
B. Passiv
Indikativ Passiv
Präsens
echgigerotzt
dugëssgerotzt
hie/si,hatt/etgëttgerotzt
mirgigerotzt
dirgittgerotzt
sigigerotzt
Perfekt
echsigerotzt ginn
dubassgerotzt ginn
hien/si,hatt/etassgerotzt ginn
mirsigerotzt ginn
dirsiddgerotzt ginn
sisigerotzt ginn
Plusquamperfekt
echwargerotzt ginn
duwaarsgerotzt ginn
hien/si,hatt/etwargerotzt ginn
mirwaregerotzt ginn
dirwaartgerotzt ginn
siwaregerotzt ginn
Futur I
echwäert gerotzt ginn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Futur II
echwäert gerotzt gi sinn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Konjunktiv II Passiv
Einfacher Konjunktiv II
echgif gerotzt
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Zusammengesetzter Konjunktiv II
echgif gerotzt ginn
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Konjunktiv II Perfekt
echwier gerotzt ginn
duwiers
hien/si,hatt/etwier
mirwiere
dirwiert
siwiere
Wortbildung des Verbs: Präfixverben, Partikelverben
keine
Bemerkungen (intern)
None
© 2008.2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles