E System fir grammatesch Informatiounen iwwert d’Lëtzebuergescht
lecken lecken (D) – lcher (F)
Stammformen leckenlecktgeleckt
Eegenschaften regelmaessig Regelméissegt Verb • Hëllefsverb hunn D'Endungen oftrennen? Jo/Neen
Indikativ Aktiv
Present
echlecken
dulecks
hien/si,hatt/etleckt
mirlecken
dirleckt
silecken
Pass compos
echhugeleckt
duhuesgeleckt
hien/si,hatt/ethuetgeleckt
mirhugeleckt
dirhuttgeleckt
sihugeleckt
Plus-que-parfait
echhatgeleckt
duhasgeleckt
hien/si,hatt/ethatgeleckt
mirhategeleckt
dirhatgeleckt
sihategeleckt
Modale Futur I
echwäert lecken
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Modale Futur II
echwäert geleckt hunn
duwäerts
hien/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Conditionnel Aktiv
Zesummegesatene Conditionnel
echgéiflecken
dugéifslecken
hien/si,hatt/etgéiflecken
mirgéifelecken
dirgéiftlecken
sigéifelecken
Conditionnel pass compos
echhttgeleckt
duhssgeleckt
hien/si,hatt/ethttgeleckt
mirhättegeleckt
dirhttgeleckt
sihättegeleckt
Imperativ Partizip Infinitiv
Singulierleck!
Plurielleckt!
geleckt
lecken
B. Passiv
Indikativ Passiv
Present
echgigeleckt
dugëssgeleckt
hie/si,hatt/etgëttgeleckt
mirgigeleckt
dirgittgeleckt
sigigeleckt
Pass compos
echsigeleckt ginn
dubassgeleckt ginn
hien/si,hatt/etassgeleckt ginn
mirsigeleckt ginn
dirsiddgeleckt ginn
sisigeleckt ginn
Plus-que-parfait
echwargeleckt ginn
duwaarsgeleckt ginn
hien/si,hatt/etwargeleckt ginn
mirwaregeleckt ginn
dirwaartgeleckt ginn
siwaregeleckt ginn
Modale Futur I
echwäert geleckt ginn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Modale Futur II
echwäert geleckt gi sinn
duwäerts
hie/si,hatt/etwäert
mirwäerte
dirwäert
siwäerte
Conditionnel Passiv
Einfache Conditionnel
echgif geleckt
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Zesummegesatene Conditionnel
echgif geleckt ginn
dugifs
hie/si,hatt/etgif
mirgéife
dirgift
sigéife
Conditionnel pass compos
echwier geleckt ginn
duwiers
hien/si,hatt/etwier
mirwiere
dirwiert
siwiere
Wuertbildungen/Präfigéierungen
ofleckenoplecken
Remarken (intern)
None
© 2008-2010 Laboratoire de linguistique et de littératures luxembourgeoises, Université du Luxembourg, Peter Gilles